ALMA
«Oeo» - Zeitgenössische Volksmusik

FR, 7. September 2018, 19:45
KulturHaus Straden

ALMA haben der traditionellen Volksmusik ein modernes, lässiges Gewand übergeworfen ohne sie dabei zu verkleiden: Julia, Matteo, Marlene, Evelyn und Marie-Theres spielen Geige, Bass und Akkordeon, sie singen und jodeln, humorvoll, gefühlvoll und melancholisch. ALMAs Musik löst Emotionen aus, sie kommt direkt aus der Seele und möchte Menschen dort erreichen, wo deren eigene Wurzeln schlummern. Seit 2011 verbindet ALMA volksmusikalische Bodenständigkeit spielerisch mit komplexen Arrangements und tourt damit durch die Welt.
Weil ganz selbstverständlich Klassik und Volksmusik, Ländler und Polka, Jodler und Walzer, Bourrée und Musette Seite an Seite erklingen, weil alles, ob Freude, Glück oder Melancholie, echt ist, weil hier jeder Ton mit großem Respekt gesetzt und der Inspiration immer genügend Raum gelassen wird, sprengt ALMAs Musik Grenzen ohne mit musikalischen Traditionen zu brechen.
2013 erschien ihr Debütalbum NATIVA auf dem Label col legno, ihr zweites Album TRANSALPIN folgte im Mai 2015. Das dritte Album mit dem dadaistischen Titel OEO folgt 2017 und ist dem Esperanto der alpenländischen Musik gewidmet. Die Welthilfssprache, die der internationalen Kommunikation dient, hat im Alpenraum eine Schwesternsprache, die auf den ersten Blick nicht danach aussieht. Wie kann das sein? Ganz einfach: Die wohlklingende Sprachmelodie des Jodelns kann Botschaften weiterleiten, denen die Hochsprache nie nachkommt: Gefühlstimmungen ausdrücken, die Zeit überdauern oder einfach glücklich machen:
Julia LACHERSTORFER, OÖ - Geige, Gesang
Evelyn MAIR, BZ - Geige, Gesang
Matteo HAITZMANN, SB - Geige, Gesang
Marie-Theres STICKLER, NÖ – Diatonische Harmonika, Shruti Box, Gesang
Marlene  LACHERSTORFER, OÖ - Kontrabass, Gesang

„Die CD ist einfach wunderbar, von vorn bis hinten. Von hinten nach vorn. Von Möderndorf bis irgendwo. Duftende, satte, herz- und nahrhafte Erde." (Renate Burtscher über "Oeo" | Ö1)
„ALMA werfen der traditionellen alpinen Volksmusik ein luftig-lässiges Gewand über ohne sie zu verkleiden." (Miriam Damev, Falter, 08.07.15)
„ALMA. Der Nabel der zeitgenössischen Volksmusik." (Leo Fellinger, ECHT:festival, 2016)

fix/reservieren-online.jpg
4Tage-Ticket:
40,00 / € 36,00* / € 37,00**
Tages-Ticket:
20,00 / € 16,00* / € 17,00**
*) für straden-aktive-Förderer 2018, CLUB-Ö1-, RB-CLUB- & spark7-Mitglieder, LAUT!-Card- und ACard-Inhaber, Jugendliche unter 18 Jahre, Studenten, Präsenzdiener und Schüler an der Abendkassa gegen Vorlage eines gültigen Ausweises oder gegen Einzahlung auf das RAIBA-Konto, AT17 3843 6000 0001 3672, RZSTAT2G436 oder auf das SPARKASSEN-Konto, AT92 2081 5077 0010 0204, STSPAT2GXXX). Einzahlschein = Eintrittskarte!
**) gegen Einzahlung auf das RAIBA-Konto, AT17 3843 6000 0001 3672, RZSTAT2G436 oder auf das SPARKASSEN-Konto, AT92 2081 5077 0010 0204, STSPAT2GXXX). Einzahlschein = Eintrittskarte!
***) Freier Eintritt mit dem KulturPASS von «Hunger auf Kunst und Kultur»!
Online-TICKET-RESERVIERUNG: http://www.straden-aktiv.com/home/reservierung/
HOTline: Tel. 0676-6253606
EMail: info@straden-aktiv.com
← ↑ Foto © Daliah Spiegel
↓ Foto-Galerie © der-FLOR